Tierprodukte / Hunde + Katzen

Aloe Vera Saft 1 Liter

Artikel-Nr.: 2275
Aloe Vera Barbadensis Miller Saft BIO 100 pur
Bio Aloe Vera - Wellness für den ganzen Körper
Die Aloe Vera, tat. Aloe Barbadensis Miller, ähnelt..
CHF 37.50
zzgl. Versandkosten

Aloe Vera Barbadensis Miller Saft BIO 100 pur

Bio Aloe Vera - Wellness für den ganzen Körper

Die Aloe Vera, tat. Aloe Barbadensis Miller, ähnelt im Aussehen einem Kaktus, zählt jedoch
zur Familie der Liliengewächse. Sie ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen, die in den
trockenen und halbtrockenen Regionen Afrikas, Mittel- und Südamerikas beheimatet ist

Das gelartige Blattinnere, das Wasser und Nährstoffe für lange Durststrecken speichert,
wurde von Hochkulturen schon vor Jahrtausenden zur Erhaltung von Schönheit und
Wohlbefinden genutzt Von den Ober 300 Aloe-Arten weist die "Aloe Barbadensis Miller die
besten Eigenschaften für unsere Haut und den menschlichen Organismus auf.

Wirkungsweise

Als Saft eingenommen aktiviert Aloe Vera unseren gesamten Organismus.

Der Hauptwirkstoff ist eine langkettige Zuckerform. das Mucopolysaccharid Acemannan.
Neben dem Wirkstoff Acemannan befinden sich weitere wertvolle Inhaltstoffe in der Aloe
Vera Pflanze. Dies sind vor allem zahlreiche Mineralstoffe. Enzyme, Aminosäuren und
Vitamine.

In Indien und vielen Ländern Mittelamerikas gehört Aloe Vera seit Jahrhunderten zur
Naturapotheke.

Ernte I Verarbeitung

Unsere Aloe Vera-Pflanzen werden in Mexiko von einem kleinen, sehr vertrauenswürdigen
und engagierten Betrieb nach den Richtlinien des kontrolliert biologischen Anbaus kultiviert,
geerntet und verarbeitet. Unser Rohstofflieferant ist Mitglied im International Aloe Science
Council, der Qualitätskriterien festlegt, die Produkte zertifiziert und sich mit der Aufklärung
der Wirkungen beschäftigt. Wir verzichten auf jegliche Zusätze wie Verdickungs- und
Konservierungsmittel. Unser Aloe Vera-Direktsaft enthält ca. 5 Aloe Vera-Pulpe.

Nach der Ernte, die per Hand erfolgt. werden die Aloeblätter zunächst in einem Wasserbad
gereinigt. Anschliessend werden die unteren Teile des Blattansatzes, die äusserste
Blattspitze und die kurzen, spitzen Stacheln an den Blatträndern mit einem speziellen
Messer entfernt. Die oberste Blattschicht wird im nächsten Arbeitsgang vorsichtig, ohne die
Pflanzengefässe dabei zu verletzen, auf der Ober- und Unterseite des Blattes abgeschält
und entsorgt.

Obwohl inzwischen viele grössere Betriebe auf maschinelle Methoden umgestiegen sind,
erfolgt dieses aufwändige Filetieren bei unserem Lieferanten weiterhin per Hand, Damit
wird gewährleistet, dass alle Blattbestandteile, die den Bitterstoff Aloin enthalten könnten,
auch wirklich vollständig entfernt werden. Das Blattinnere. in dem sich das Aloegel befindet,
wird schliesslich auf einer Arbeitsplatte ausgebreitet und sortiert. Nur die besten Stücke
wandern zur Saftgewinnung in eine moderne Edelstahlpresse.

Verzehrsempfehlung

2-3 x täglich etwa 20 ml (ca. 2 Esslöffel) Saft In ein beliebiges Getränk rühren und
geniessen. Vor Gebrauch schütteln. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und
innerhalb von 5 Wochen aufbrauchen.

 

 


Bierhefe 0.250

Artikel-Nr.: 2091
Indikationen

Rheuma, Muskelschmerzen, Muskelrheuma, Hautgeschwür, Schuppenflechte, Kopfweh, Migräne, Ischias, Arthritis, grippale Infekte, Nervos..
CHF 7.50
zzgl. Versandkosten

Bierhefe, oder wissenschaftlich Saccharomyces cerevisiae (Synonym: Backhefe, Bäckerhefe) ist eine Knospungs-Hefe. Backhefe hat, wie der wissenschaftliche Name besagt (lateinisch cerevisiae, deutsch vom Bier), ihren Ursprung in obergärigen Bierhefen. Saccharomyces kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Zuckerpilz“. Die Zellen von Saccharomyces cerevisiae sind rund bis oval und haben einen Durchmesser von 5–10 µm. Sie vermehren sich durch den Prozess der Knospung. Bierhefe ist reich an B-Vitaminen, die auf die Haut eine positive Wirkung haben. Bekannt ist auch deren Wirkung bei Furunkulose und Akne. Sie wirkt blutreinigend. Der Vorteil der Kapsel: Die Hefe ist geschmacksneutral, also gut zum Einnehmen und beginnt im Magen nicht zu gären. Sie eignet sich zur Stärkung bei körperlichen Erschöpfungszuständen. Wird auch vorbeugend für gesunde Haut, Fingernägel und Haare eingenommen.

Indikationen

Rheuma, Muskelschmerzen, Muskelrheuma, Hautgeschwür, Schuppenflechte, Kopfweh, Migräne, Ischias, Arthritis, grippale Infekte, Nervosität, Neuralgien, vorbeugend bei Herzinfarkt, Ödeme


Bierhefe 0.500

Artikel-Nr.: 2092
Indikationen

Rheuma, Muskelschmerzen, Muskelrheuma, Hautgeschwür, Schuppenflechte, Kopfweh, Migräne, Ischias, Arthritis, grippale Infekte, Nervos..
CHF 13.50
zzgl. Versandkosten

Indikationen

Rheuma, Muskelschmerzen, Muskelrheuma, Hautgeschwür, Schuppenflechte, Kopfweh, Migräne, Ischias, Arthritis, grippale Infekte, Nervosität, Neuralgien, vorbeugend bei Herzinfarkt, Ödeme

Sammelgut :
Bierhefe

Bierhefe, oder wissenschaftlich Saccharomyces cerevisiae (Synonym: Backhefe, Bäckerhefe) ist eine Knospungs-Hefe. Backhefe hat, wie der wissenschaftliche Name besagt (lateinisch cerevisiae, deutsch vom Bier), ihren Ursprung in obergärigen Bierhefen. Saccharomyces kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Zuckerpilz“. Die Zellen von Saccharomyces cerevisiae sind rund bis oval und haben einen Durchmesser von 5–10 µm. Sie vermehren sich durch den Prozess der Knospung. Bierhefe ist reich an B-Vitaminen, die auf die Haut eine positive Wirkung haben. Bekannt ist auch deren Wirkung bei Furunkulose und Akne. Sie wirkt blutreinigend. Der Vorteil der Kapsel: Die Hefe ist geschmacksneutral, also gut zum Einnehmen und beginnt im Magen nicht zu gären. Sie eignet sich zur Stärkung bei körperlichen Erschöpfungszuständen. Wird auch vorbeugend für gesunde Haut, Fingernägel und Haare eingenommen.

Bierhefe in höchster Qualität schmeckt leider bitter, denn in den Bitterstoffen sind die meisten Wirkstoffe enthalten. Dennoch sollte uns unsere Gesundheit dies wert sein. Man kann sich an den Geschmack gewöhnen. Man kann die Bierhefe einnehmen indem man sie in Joghurt, Birchermüesli, Salatsosse, in nicht zu heisse Suppe, mit Wasser mischt und als „Coktail“ trinkt oder mit  Fruchtpürre mischt und so zu sich nimmt.

Dosierung

Kinder: 1 Kaffeelöffel ins Müesli oder Jogurth.

Erwachsene: täglich 1 Suppenlöffel ins Müesli, Salat, oder Jogurth

Dosierung für Tiere: 

Die ersten 3 Wochen täglich, danach alle

2 Tage wie folgt verabreichen: 

Katzen und Zwerghunde:  ½ Kaffeelöffel

Kleinrassen bis ca. 15 Kg:  1 Kaffeelöffel

Mittlere Rassen bis ca. 45 Kg:  2 Kaffeelöffel

Grosse Rassen ab 45 Kg:  1 Esslöffel

Ponys und Esel:  5 Esslöffel

Pferde:  7 Esslöffel (100g)

Bei Sport -+ Zuchttieren im Einsatz täglich verabreichen.


Bierhefe 1 Kg

Artikel-Nr.: 2093
Bei Hauterkrankungen
Als Gehirnnahrung
Als Vorbeugung bei Umweltgiften
Bei Verdauungsproblemen
Als Unterstützung bei Antibiotikagabe und bei Str..
CHF 22.00
zzgl. Versandkosten

Bierhefe für das Tier

 

Bierhefe ist seit alters her bekannt als Heilmittel. Mit seinen sehr wichtigen Inhaltstoffen hilft sie dem Körper bei seiner Arbeit. 21 Aminosäuren, Vitamin - B - Komplex, 15 verschiedene Mineralien und Spurenelemente sorgen für einen verbesserten Stoffwechsel. ( Unter Stoffwechsel versteht man allgemein die tägliche Nahrungsaufnahme und die Zerlegung der Nahrung in ihre einzelnen kleinen Bestandteile ) (Stoffe) Ohne Stoffwechsel gibt es kein Leben.  Die Gesamtheit der Wirkstoffe „entschlacken“, was eine ungemeine Erleichterung für den Körper bedeutet. Schlackenstoffe können zu den verschiedensten Störungen in der Gesundheit führen. Man denke nur an Medikamentenrückstände, Störungen im Verdauungstrakt bei Antibiotika - Einnahmen, Nebenwirkungen nach Narkosen, ect. Bierhefe kann hier enorme Unterstützung beim Abbau solcher „Gifte“ leisten. Wer einmal eine Bierhefekur machte, (mind. 3-4 Wochen lang tägliche Einnahme) weiss, wie gut man sich danach fühlt. Haare, Krallen und Horn festigen sich, die Haut wird gegen die täglichen Umwelteinflüsse und -Gifte widerstandsfähiger. Bierhefe kann zu einer samtenen, feinen Haut verhelfen. Die Leber als grösste Entgiftungsfabrik wird in ihrer lebenswichtigen Arbeit durch die Bierhefe bestens unterstützt. Sämtliche Organe können ihre Arbeiten besser erfüllen wenn die Wirkstoffe der Bierhefe sie laufend versorgen. Viele Beschwerden können gelindert werden durch Einnahme dieses gesundheitsunterstützenden Naturproduktes.. Bei Gelenkproblemen hilft Bierhefe sehr wirkungsvoll. Wie bei allen Naturprodukten  braucht es eine längere Einnahmezeit bis eine Verbesserung spürbar ist. Denn was lange brauchte um eine Störung zu werden, braucht auch lange um zu bessern oder gar zu heilen. Generell ist zu sagen, dass bei regelmässiger  Gabe von hochwertiger Bierhefe, der Gesundheitszustand beträchtlich unterstützt wird.

Bierhefe in höchster Qualität schmeckt leider bitter, denn in den Bitterstoffen sind die meisten Wirkstoffe enthalten. Dennoch sollte uns die Gesundheit unserer Lieblinge dies wert sein. Die Tiere kann man gut daran gewöhnen, indem man mit kleinen Portionen beginnt und langsam steigert. Es gibt Tiere die freuen sich sogar über die Verabreichung der Bierhefe. Am besten verabreicht man das Pulver mit dem Futter. Bei Trockenfutter stellt man zuerst einen kleinen Brei her und mischt es dann mit dem gewohnten Futter.

 

Medizinische Anwendungsgebiete der Bierhefe:

Bei Hauterkrankungen

Als Gehirnnahrung

Als Vorbeugung bei Umweltgiften

Bei Verdauungsproblemen

Als Unterstützung bei Antibiotikagabe und bei Strahlentherapie nach Krebsbehandlungen

Als Unterstützung bei schlechter Hornbildung (Hufe), schwache Bänder, Sehnen und Muskeln

Zur Unterstützung der Leber beim Entgiften des Körpers

Bei nervösen Tieren, bei sehr hoher Aktivität und/oder Stress

Während der Aufzucht / für Mutter und Nachkommen

 

Gönnen Sie Ihrem Tier diese Nahrungsergänzung immer wieder und Sie werden feststellen, dass es sich bald wohler fühlt!

Weitere Gewichtsgrössen auf Anfrage.


Bio-CitroBiotic 0.05

Artikel-Nr.: 2145
Bio-CitroBiotic kann auch zum desinfizieren von Stichen und kleinen Wunden, so wie von Flächen und Gegenständen benutzt werden Es ist das Hausmittel..
CHF 35.00
zzgl. Versandkosten

Bio -CitroBiotic ist das essentielle, sehr wertvolle Vitamin C, eine Nahrungsergänzung mit einem Extrakt aus den Kernen und Teilen der weissen  Fruchtwände der Grapefruit. In ihm finden sich, in pflanzlichem Glycerin gelöst, wertvolle Bioflavonoide, die aus Grapefruitkernen und den weissen Schalenanteilen gewonnen werden.

Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) sind die natürlichen Helfer unseres Körpers. Wir Menschen müssen diese Schutzstoffe täglich mit der Nahrung aufnehmen. Dabei vorteilhaft ist eine gesunde Ernährung. Doch leider kommt diese aus den verschiedenen Gründen oft zu kurz. Daher empfiehlt es sich, dem Körper zusätzlich mit der Zufuhr von Vitalstoffen in Form einer Nahrungsergänzung zu unterstützen. Mit dem regelmässigen Verzehr von Bio-CitroBiotic werden dem Körper ein Teil dieser wichtigen Vitalstoffe zugänglich gemacht.

In den Grapefruit – Kernen verbirgt sich ein Stoff der allem Anschein nach wirksamer und dabei unschädlicher ist als jedes bekannte Antibiotikum. Die einsetzende Forschung durch eine Reihe renommierter Institute wie das Pasteur – Institut in Paris und viele mehr, förderten eine ungeahnt breites Wirkungsspektrum zutage. Es stellte sich heraus, dass der Grapefruitkern-extrakt nicht nur Viren und Bakterien unschädlich macht, sondern auch Hefe- und andere Pilze sowie Parasiten dazu Die Wirkung von konventionellen Antibiotika bleibt im Vergleich alleine auf Bakterien beschränkt.

Bio-Citrobiotic ist vielseitig verwendbar und dabei 100% natürlich, aus biologischem Anbau und völlig unschädlich für den Menschen ohne Citrus-allergie.

> Geben Sie 10 Tropfen in cirka 3 Liter Wasser und waschen Sie damit  Ihr Obst und Gemüse. Lassen Sie es vor dem Waschen einige Minuten im Wasser liegen. 

> Reinigen Sie auch Fische, Geflügel und anderes Fleisch vor der Zubereitung mit Wasser, dem einige Tropfen Bio- Citrobiotic beigefügt wurden. 

> Geben Sie Bio-Citrobiotic in Ihr Trinkwasser, 3 x täglich 10 Tropfen in 1 dl Wasser sind ausreichend, um Parasiten, incl. Candida, wirkungsvoll zu bekämpfen. Möchten Sie Ihr Immunsystem stärken, so reichen täglich 10 Tropfen des Grapefruitkern – Extraktes aus. Vor allem in den Monaten mit R. (September, Oktober usw.) 

> Benutzen Sie Bio-Citrobiotic als Desinfektionsmittel; entweder pur auf einen feuchten Schwamm oder Lappen, oder mit Wasser verdünnt (ein Teil Citrobiotic, ein Teil Wasser), um die Arbeitsflächen, Küchenbrettchen oder den Kühlschrank zu säubern. 

> Geben Sie einige Tropfen Bio-Citrobiotic Ihrem Haustier ins Trinkwasser,  um sein Immunsystem zu unterstützen. 

> Pur auf Finger- oder Fussnägel aufgetragen (einige Wochen lang!)  ist es ein wirksames Mittel gegen Nagelpilz.

> Bei Halsschmerzen und Heiserkeit ca. 50 Tropfen mit etwas lauwarmem Wasser verdünnen und mehrmals am Tage gurgeln.

Bio-Citrobiotic ist eine natürliche Waffe gegen Keime die unsere Nahrungs-mittel bedrohen /oder verseuchen.

Wer die vielseitige Wirkung und Verwendbarkeit von Bio-Citrobiotic kennen gelernt hat, möchte dieses Produkt nicht mehr missen.

Weitere Auskünfte unter 056 664 83 14

50 ml

Grapefruitkernextrakt als Nahrungsergänzungsmittel unterstützt und dient vorbeugend. Bei krankheitlichen Symptomen ist der Gang zum Arzt jedoch nicht nur ratsam, sondern unumgänglich. Denn: Grapefruitkernextrakt ist kein Arzneimittel!


Bio-CitroBiotic 0.250

Artikel-Nr.: 2147
Bio-CitroBiotic kann auch zum Desinfizieren von Stichen und kleinen Wunden, so wie von Flächen und Gegenständen benutzt werden Es ist das Hausmittel..
CHF 120.00
zzgl. Versandkosten

Bio -CitroBiotic ist das essentielle, sehr wertvolle Vitamin C. Eine Nahrungsergänzung mit einem Extrakt aus den Kernen und Teilen der weissen Fruchtwände der Grapefruit. In ihm finden sich, in pflanzlichem Glycerin gelöst, wertvolle Bioflavonoide, die aus Grapefruitkernen und den weissen Schalenanteilen gewonnen werden.

Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) sind die natürlichen Helfer unseres Körpers. Wir Menschen müssen diese Schutzstoffe täglich mit der Nahrung aufnehmen. Dabei vorteilhaft ist eine gesunde Ernährung. Doch leider kommt diese aus den verschiedenen Gründen oft zu kurz. Daher empfiehlt es sich, dem Körper zusätzlich mit der Zufuhr von Vitalstoffen in Form einer Nahrungsergänzung zu unterstützen. Mit dem regelmässigen Verzehr von Bio-CitroBiotic werden dem Körper ein Teil dieser wichtigen Vitalstoffe zugänglich gemacht.

Bio-CitroBiotic kann auch zum Desinfizieren von Stichen und kleinen Wunden, so wie von Flächen und Gegenständen benutzt werden Es ist das Hausmittel schlechthin!

In den Grapefruit – Kernen verbirgt sich ein Stoff der allem Anschein nach wirksamer und dabei unschädlicher ist als jedes bekannte Antibiotikum. Die einsetzende Forschung durch eine Reihe renommierter Institute wie das Pasteur – Institut in Paris und viele mehr, förderten eine ungeahnt breites Wirkungsspektrum zutage. Es stellte sich heraus, dass der Grapefruitkern-extrakt nicht nur Viren und Bakterien unschädlich macht, sondern auch Hefe- und andere Pilze sowie Parasiten dazu. Die Wirkung von konventionellen Antibiotika bleibt im Vergleich alleine auf Bakterien beschränkt.

Bio-Citrobiotic ist vielseitig verwendbar und dabei 100% natürlich, aus biologischem Anbau und völlig unschädlich für den Menschen ohne Citrus-allergie.

> Geben Sie 10 Tropfen in cirka 3 Liter Wasser und waschen Sie damit  Ihr Obst und Gemüse. Lassen Sie es vor dem Waschen einige Minuten im Wasser liegen. 

> Reinigen Sie auch Fische, Geflügel und anderes Fleisch vor der Zubereitung mit Wasser, dem einige Tropfen Bio- Citrobiotic beigefügt wurden. 

> Geben Sie Bio-Citrobiotic in Ihr Trinkwasser, 3 x täglich 10 Tropfen in 1 dl Wasser sind ausreichend, um Parasiten, incl. Candida, wirkungsvoll zu bekämpfen. Möchten Sie Ihr Immunsystem stärken, so reichen täglich 10 Tropfen des Grapefruitkern – Extraktes aus. Vor allem in den Monaten mit R. (September, Oktober usw.) 

> Benutzen Sie Bio-Citrobiotic als Desinfektionsmittel; entweder pur auf einen feuchten Schwamm oder Lappen, oder mit Wasser verdünnt (ein Teil Citrobiotic, ein Teil Wasser), um die Arbeitsflächen, Küchenbrettchen oder den Kühlschrank zu säubern. 

> Geben Sie einige Tropfen Bio-Citrobiotic Ihrem Haustier ins Trinkwasser,  um sein Immunsystem zu unterstützen. 

> Pur auf Finger- oder Fussnägel aufgetragen (einige Wochen lang!)  ist es ein wirksames Mittel gegen Nagelpilz.

> Bei Halsschmerzen und Heiserkeit ca. 50 Tropfen mit etwas lauwarmem Wasser verdünnen und mehrmals am Tage gurgeln.

Wer die vielseitige Wirkung und Verwendbarkeit von Bio-Citrobiotic kennen gelernt hat, möchte dieses Produkt nicht mehr missen.

Bio-Citrobiotic ist eine natürliche Waffe gegen Keime die unsere Nahrungs-mittel bedrohen /oder verseuchen.

Weitere Auskünfte unter 056 664 83 14

250 ml

Grapefruitkernextrakt als Nahrungsergänzungsmittel unterstützt und dient vorbeugend. Bei krankheitlichen Symptomen ist der Gang zum Arzt jedoch nicht nur ratsam, sondern unumgänglich. Denn: Grapefruitkernextrakt ist kein Arzneimittel!

 

 


Bio-CitroBiotic 0.l00

Artikel-Nr.: 2146
Bio-CitroBiotic kann auch zum Desinfizieren von Stichen und kleinen Wunden, so wie von Flächen und Gegenständen benutzt werden Es ist das Hausmittel..
CHF 60.00
zzgl. Versandkosten

Bio -CitroBiotic ist das essentielle, sehr wertvolle Vitamin C. Eine Nahrungsergänzung mit einem Extrakt aus den Kernen und Teilen der weissen Fruchtwände der Grapefruit. In ihm finden sich, in pflanzlichem Glycerin gelöst, wertvolle Bioflavonoide, die aus Grapefruitkernen und den weissen Schalenanteilen gewonnen werden.

Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) sind die natürlichen Helfer unseres Körpers. Wir Menschen müssen diese Schutzstoffe täglich mit der Nahrung aufnehmen. Dabei vorteilhaft ist eine gesunde Ernährung. Doch leider kommt diese aus den verschiedenen Gründen oft zu kurz. Daher empfiehlt es sich, dem Körper zusätzlich mit der Zufuhr von Vitalstoffen in Form einer Nahrungsergänzung zu unterstützen. Mit dem regelmässigen Verzehr von Bio-CitroBiotic werden dem Körper ein Teil dieser wichtigen Vitalstoffe zugänglich gemacht.

In den Grapefruit – Kernen verbirgt sich ein Stoff der allem Anschein nach wirksamer und dabei unschädlicher ist als jedes bekannte Antibiotikum. Die einsetzende Forschung durch eine Reihe renommierter Institute wie das Pasteur – Institut in Paris und viele mehr, förderten eine ungeahnt breites Wirkungsspektrum zutage. Es stellte sich heraus, dass der Grapefruitkern-extrakt nicht nur Viren und Bakterien unschädlich macht, sondern auch Hefe- und andere Pilze sowie Parasiten dazu Die Wirkung von konventionellen Antibiotika bleibt im Vergleich alleine auf Bakterien beschränkt.

Bio-Citrobiotic ist vielseitig verwendbar und dabei 100% natürlich, aus biologischem Anbau und völlig unschädlich für den Menschen ohne Citrus-allergie.

> Geben Sie 10 Tropfen in cirka 3 Liter Wasser und waschen Sie damit  Ihr Obst und Gemüse. Lassen Sie es vor dem Waschen einige Minuten im Wasser liegen. 

> Reinigen Sie auch Fische, Geflügel und anderes Fleisch vor der Zubereitung mit Wasser, dem einige Tropfen Bio- Citrobiotic beigefügt wurden. 

> Geben Sie Bio-Citrobiotic in Ihr Trinkwasser, 3 x täglich 10 Tropfen in 1 dl Wasser sind ausreichend, um Parasiten, incl. Candida, wirkungsvoll zu bekämpfen. Möchten Sie Ihr Immunsystem stärken, so reichen täglich 10 Tropfen des Grapefruitkern – Extraktes aus. Vor allem in den Monaten mit R. (September, Oktober usw.) 

> Benutzen Sie Bio-Citrobiotic als Desinfektionsmittel; entweder pur auf einen feuchten Schwamm oder Lappen, oder mit Wasser verdünnt (ein Teil Citrobiotic, ein Teil Wasser), um die Arbeitsflächen, Küchenbrettchen oder den Kühlschrank zu säubern. 

> Geben Sie einige Tropfen Bio-Citrobiotic Ihrem Haustier ins Trinkwasser,  um sein Immunsystem zu unterstützen. 

> Pur auf Finger- oder Fussnägel aufgetragen (einige Wochen lang!)  ist es ein wirksames Mittel gegen Nagelpilz.

> Bei Halsschmerzen und Heiserkeit ca. 50 Tropfen mit etwas lauwarmem Wasser verdünnen und mehrmals am Tage gurgeln.

Wer die vielseitige Wirkung und Verwendbarkeit von Bio-Citrobiotic kennen gelernt hat, möchte dieses Produkt nicht mehr missen.

Bio-Citrobiotic ist eine natürliche Waffe gegen Keime die unsere Nahrungs-mittel bedrohen /oder verseuchen.

Bio-CitroBiotic kann auch zum Desinfizieren von Stichen und kleinen Wunden, so wie von Flächen und Gegenständen benutzt werden Es ist das Hausmittel schlechthin!

Weitere Auskünfte unter 056 664 83 14

100 ml

Grapefruitkernextrakt als Nahrungsergänzungsmittel unterstützt und dient vorbeugend. Bei krankheitlichen Symptomen ist der Gang zum Arzt jedoch nicht nur ratsam, sondern unumgänglich. Denn: Grapefruitkernextrakt ist kein Arzneimittel!

 


Bio-Citrobiotic Pflanzenkompass

Artikel-Nr.: 2259
Die Powerfrucht Grapefruit
Die gesunden Eigenschaften der Grapefruit sind wegen ihres hohen Gehaltes an Vitamin C allgemein bekannt. Bei dieser Fru..
CHF 9.80
zzgl. Versandkosten

Die Powerfrucht Grapefruit

Die gesunden Eigenschaften der Grapefruit sind wegen ihres hohen Gehaltes an Vitamin C allgemein bekannt. Bei dieser Frucht denkt jedermann wahrscheinlich zuerst an das leicht bitter schmeckende Fruchtfleisch, das zu einem leckeren, erfrischenden und gesunden Saft verarbeitet werden kann.

Eher ein Fall für „Eingeweihte“ ist dagegen die Anwendung eines Extraktes aus den Kernen dieser exotischen Frucht.  Diese weisen, wenn sie nach einem speziellen Verfahren verarbeitet werden, eine Fülle von positiven Wirkungen auf. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele werden in diesem Buch die vielseitigen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten des Grapefruitkernextrakts in der Gesundheitsvorsorge anschaulich vorgestellt.

Alle Angaben in diesem Buch sind sorgfältig recherchiert und beruhen auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung. Die Informationen sind für Interessierte und zur Weiterbildung gedacht und nicht als Therapie- oder Diagnoseanweisungen im medizinischen Sinne zu verstehen. Das Buch bezweckt, den interessierten Leser zur Gesundheitsvorsorge anzuleiten. Es soll und kann nicht die Hilfe eines Arztes ersetzen, denn grundsätzlich sollten alle Befindlichkeitsstörungen mit einem Arzt besprochen werden. Für den Erfolg bzw. die Richtigkeit der Anwendungen in jedem Einzelfall können weder Autoren, noch Produzenten oder der Verlag Gewähr übernehmen.

1991 hat die EU festgelegt, welche Produkte mit „Bio“ oder „kontrolliert-biologischer Anbau“ benannt werden dürfen. Dieses Gesetz ist für alle Unternehmen in der EU bindend und alle an Produktion und Handel beteiligten Firmen werden von einer staatlich überprüften Kontrollstelle regelmäßig zertifiziert.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Qualität und die Anzahl der zugelassenen Plantagen erhöht, so dass ausreichend Bio-Früchte zur Herstellung von Grapefruitkernextrakt in Bio-Qualität zur Verfügung stehen.

Zu Erkennen sind diese Produkte an dem aufgedruckten Bio-Siegel.


Bio-Fenchelsamen 050g

Artikel-Nr.: 2164
Fenchel fördert den Leber- + Gallenfluss und ist einsetzbar bei Koliken und Bauchschmerzen.
CHF 4.50
zzgl. Versandkosten

Als Nahrungsergänzung ins Futter gegeben. Fenchel fördert den Leber- + Gallenfluss und ist ein setzbar bei Kolliken und Bauchschmerzen. Enthält Kalium, Kalzium, Eisen, Vitamine B,C,E. Ist Schleimlösend. Dosierung: je nach Bedarf. Kann auch als Tee verabreicht werden.


Bio-Fenchelsamen 150 g

Artikel-Nr.: 2165
Fenchel fördert den Leber- + Gallenfluss und ist einsetzbar bei Koliken und Bauchschmerzen.
CHF 6.50
zzgl. Versandkosten

Als Nahrungsergänzung ins Futter gegeben. Fenchel fördert den Leber- + Gallenfluss und ist ein setzbar bei Koliken und Bauchschmerzen. Enthält Kalium, Kalzium, Eisen, Vitamine B,C,E. Ist Schleimlösend. Dosierung: je nach Bedarf. Kann auch als Tee verabreicht werden.


Bockhornkleesamen Tabletten 100g

Artikel-Nr.: 2274
In der ayurvedischen Medizin gilt Bockshornklee als das klassische Arzneimittel zur Regulierung des Blutzuckers. Die antidiabetische Wirkung wurde b..
CHF 9.00
zzgl. Versandkosten

In der ayurvedischen Medizin gilt Bockshornklee als das klassische Arzneimittel zur Regulierung des Blutzuckers. Die antidiabetische Wirkung wurde bei Diabetikern gezeigt, denen glich 15g Bockshornkleesamen-Pulver zur Mahlzeit gereicht wurde. Der Blutzuckerspiegei war nach dem Essen ca. 25 niedriger als nach einem Essen ohne Bockshornklee. Auch die signifikante Wirkung von Bockshornklee- samen auf den Fettstoffwechsel wurde in Versuchen bestätigt. Studien zeigen auch eine die Gesundheit unterstützende Wirkung beim Aufhalten des Wachstums von Nierensteinen und bei der rderung von Gewichtsverlust.

Traditionell sagt man dem Bockshornklee allgemein stärkende, regenerierende Wirkungen und die Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens nach. Er wurde traditionell als Aphrodisiakum, bei Katarrhen der oberen Atemwege und als auswurfförderndes Mittel bei Verschleimungen der Lunge eingesetzt. Neben entzündungshemmenden Eigenschaften sind auch antimikrobielle, immunstimulierende und fiebersenkende Effekte sowie positive Wirkungen auf den Herztonus und die Anregung von Darm und Gebärmutter bekannt.

Auch über die milchbildungsfördernde Wirkung von Bockshornklee wird berichtet, der genaue Wirkungsmechanismus ist derzeit noch unbekannt. Es wird ein Zusammenhang mit dem hohen Gehalt an Saponinen sowie verbesserte Verwertbarkeit von Zink und Kupfer durch die Einnahme von Bockshornklee angenommen.

Empfohlene Tagesdosis zur innerlichen Anwendung: 6g zerkleinerte Droge, zum Beispiel 3x täglich 4-6 Tabletten vor den Mahlzeiten.

Weitere Infos:

Bockshornklee, so genannt wegen der „gehörnten“ Form der kleinen Samen, ist eine winterharte Pflanze, die in der Mittelmeerregion und in Asien beheimatet ist. Hier wächst sie nicht nur wild, sondern wird auch seit der Antike planmäßig angebaut. Bekannt ist sie als Gewürz und vielseitiges Heilmittel bereits seit der Antike. Benediktinermönche machten sie auch in Mitteleuropa bekannt. Heilkundige wie Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp rühmten ihre hervorragende Wirkung als Hausmittel bei vielerlei Gebrechen. Ihre gesundheitliche Wirkung kann man schlichtweg als phänomenal bezeichnen, was einem Großteil der Bevölkerung völlig unklar ist. Ihr wissenschaftlicher Name lautet Trigonella Foenum Graecum, im englischen Sprachgebrauch entstand daraus „fenugreek“. Die Pflanze gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler, enge Verwandtschaft besteht zum Schabziger Klee.

Hierzulande ist Bockshornklee bzw. Bockshornkleesamen bisher noch kaum bekannt, doch allmählich machen ihm seine Eigenschaften als Gewürz und pflanzliches Heilmittel für vielerlei Leiden einen Namen.

Koch-Experten wissen es längst: Die aromatisch duftenden Bockshornkleesamen sind ein essentieller Bestandteil vieler Curry-Mischungen von Indien bis zu den arabischen Ländern. Als Brot- und Käsegewürz waren sie im Mittelalter bereits in Mitteleuropa bekannt und werden auf diese Weise bis heute verwendet. Die genügsame Pflanze wird in Asien als Viehfutter angebaut, man verwendet sie aber auch praktisch mit „Stumpf und Stiel“ in der Küche: Bockshornkleeblätter ergeben auch schmackhaftes Gemüse oder Salat.

Was die heilende Wirkung betrifft, so bestätigen bereits erste wissenschaftliche Studien die jahrtausendealten Erfahrungen. Wie bei vielen traditionellen pflanzlichen Arzneien, werden mit modernen Methoden die wirksamen Inhaltsstoffe erst nach und nach enthüllt und in ihrer Wirksamkeit bestätigt.

Wer zum ersten Mal mit dem breiten Wirkspektrum von Bockshornklee konfrontiert wird, reagiert skeptisch. Jahrtausendealte Erfahrungen bestätigen jedoch die Wirkung und sind in den alten Büchern verschiedener Kulturen unabhängig voneinander niedergeschrieben worden.

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Bockshornklees und ihre Wirkung

Die Bockshornkleesamen produzieren – etwa wie Floh- oder Leinsamen, Schleimstoffe, die mit einem Anteil von 30% enthalten sind. Wirksame Inhaltsstoffe auf je 100 Gramm Bockshornkleesamen sind

  • 3 mg Ascorbinsäure oder Vitamin C – bekannt als Antioxidans und      Immun-Booster
  • 176 mg Calcium – bindet Fettsäuren im Darm, reguliert den Stoffwechsel und ist ein wichtiger Knochenbaustein
  • 33,5 mg Eisen – blutbildend und bedeutsam für die Sauerstoffversorgung innerhalb des Organismus
  • 0,6 mg Vitamin B6 – wichtig für den Aminosäurestoffwechsel, reguliert die Nervenleitfähigkeit, fördert gesunde Haut
  • 191 mg Magnesium – unabdingbar für den Fettstoffwechsel, sowie unter anderem für die Funktion von Muskeln und Nerven
  • 23 Gramm Proteine – die bei der Verdauung zu Aminosäuren aufgespalten und wieder neu synthetisiert werden: Sie fördern unter anderem den Muskelaufbau und viele weitere Stoffwechselvorgänge.

Vitamin A: Gut für den Zellschutz, die Sehkraft, bedeutsam als Radikalfänger.

Calciferol, bekannt auch als Vitamin D: Der Körper bildet es teilweise selbst, wenn die Haut der Sonne ausgesetzt wird. Eine zusätzliche Dosis über die Nahrung fördert die Knochenstabilität und hält das Immunsystem intakt. Insbesondere ältere Menschen haben einen erhöhten Bedarf, weil ihr Organismus die Substanz in geringerer Menge produziert.

Coenzym B12 oder Cobalamin: Im Körper dient es dem Zellschutz, der Nervenfunktion und der Blutbildung.

Steroidsaponine, insbesondere Diosgenin beziehungsweise dessen Vorstufe, Foenugraecin, ist ein pflanzliches Hormon, das im Übrigen auch in Yamswurzeln gefunden wird. Man verwendet es unter anderem bei der synthetischen Herstellung des Hormons Progesteron. Das Phytohormon aus dem Bockshornklee ähnelt dem menschlichen Hormon sehr stark und fördert oder reguliert vermutlich wirksam die körpereigene Hormonproduktion: Östrogen oder Prolactin wirken auf Brustgewebe und Milchproduktion, Testosteron fördert die Muskelbildung und erhöht die Libido beim Mann.

Bitterstoffe wie die im Bockshornklee enthaltenen Trigofoenoside regen die Bildung von Magen- und Gallensäure an und damit auch den Appetit. Der Verdauungsvorgang verläuft schneller und effektiver. Die freigesetzten Gallensäuren sind in der Lage, Cholesterin zu binden.

Ätherische Öle sind vermutlich nicht nur für die aromatische Duft- und Geschmacksnote des Bockshornklees verantwortlich, sie wirken auch desinfizierend und antibakteriell. Bei Entzündungen der Hals-, Rachen- oder Mundschleimhaut beispielsweise lindern sie die schmerzhaften Beschwerden. Doch noch sind nicht alle Eigenschaften der ätherischen Öle im Bockshornklee dokumentiert.

Trigonellin, Vitamin B3 oder Nikotinsäure steht dringend im Verdacht, den Haarwuchs zu fördern – In Bockshornkleesamen ist die Substanz mit etwa 3% enthalten. Zusammen mit Diosgenin blockiert der Wirkstoff bestimmte Hormone, die zu Haarausfall führen, und schützen damit die Haarwurzeln.

Die Anwendungsgebiete

Noch sind nicht alle aus alter Zeit überlieferten Anwendungsmöglichkeiten des Bockshornklees wiederentdeckt, geschweige denn anhand wissenschaftlicher Untersuchungen dokumentiert worden. Nachgewiesen sind folgende heilende Wirkungen für Bockshornkleesamen:

Bockshornklee gegen Haarausfall

Das Zusammenwirken von pflanzlichen Hormonen und Vitaminen ist vermutlich die Ursache für die bereits aus der Antike überlieferte Wirksamkeit des Bockshornkleesamens gegen Haarausfall. Hilfreich ist beispielsweise ein Aufguss, der als Getränk oder auch Spülung zur Anwendung kommt. Ein schöner Nebeneffekt: Das Haar wird weich, glänzend und glatt, denn die Behandlung wirkt auch gegen Spliss.

Packungen aus frischen Bockshornkleeblättern, vermischt mit Wasser oder auch Kokosöl, die auf die Kopfhaut aufgetragen, oder eine Paste aus gemahlenem Bockshornkleesamen, mit Kokosöl zu einer Paste verrührt werden in die Kopfhaut einmassiert und jeweils etwa einer halben Stunde Einwirkungszeit wieder ausgewaschen. Das ist zwar umständlich, doch mit etwas Geduld stellt sich nach einigen Wochen neuer Haarwuchs selbst an bereits fast kahlen Stellen ein. Auch etwa zwei Tassen Tee täglich können sich bereits haarwuchsfördernd bemerkbar machen und diffusem Haarausfall Einhalt gebieten. Die Wirkung ist bereits in Studien bewiesen worden (siehe unseren Artikel Bockshornklee: Ein natürliches Mittel gegen Haarausfall).

Vermutlich kräftigen die in der Pflanze enthaltenen Proteine die Haarwurzeln. Dazu versorgt Bockshornkleesamen oder ein Aufguss davon den Organismus mit Vitalstoffen, die den Haarwuchs fördern. Denn er enthält unter anderem reichlich Vitamin B und C, sowie Eisen. Eine wichtige Rolle spielen wiederum die Phytohormone, die zum Schutz der intakten Haarfollikel beitragen.

Auch zu trockene Kopfhaut, Schuppen und sogar seborrhoische Dermatitis, eine unangenehme Entzündung der behaarten Hautbereiche, können mit Bockshornklee auf die beschriebene Weise mit guten Ergebnissen behandelt werden.

Bockshornklee gegen starkes Schwitzen

Wer stets sehr stark und zur Unzeit schwitzt, kann sich mit Bockshornklee Erleichterung verschaffen. Die Dosierung ist wie folgt: 12 Esslöffel Bockshornkleesamen werden mit einem Liter kalten Wassers angesetzt und mehrere Stunden lang eingeweicht. Der Sud wird einmal kurz aufgekocht und für Bäder und Waschungen verwendet (Lesen Sie hier mehr: Bockshornklee gegen Schwitzen).

Bockshornklee gegen Appetitlosigkeit

Das Aroma, die Bitterstoffe und die ätherischen Öle im Bockshornkleesamen fördern den Fluss von Magen- und Gallensäften und regen quasi über die Wahrnehmung den Appetit wieder an – das ist hilfreich bei Essstörungen, bei Menschen in der Rekonvaleszenz oder auch bei Älteren, deren Appetit- und Geschmacksempfinden sich häufig zurückbilden. Die Dosierung: Ein Esslöffel der Samen in Wasser eingeweicht vor einer Mahlzeit geben die Ess-Lust zurück (Weiterlesen: Bockshornklee gegen Appetitlosigkeit).

Bockshornklee als Appetitzügler

Umgekehrt lässt sich Bockshornklee auch zum Zügeln eines allzu großen Appetits zur Anwendung und hilft daher wirksam beim Abnehmen. Die Dosierung besteht in wenigen Tropfen flüssigen Bockshornklee-Extraktes auf etwa 100 ml Wasser oder Saft. Diese Mischung trinkt man auf nüchternen Magen. Das sorgt für ein nachhaltiges Sättigungsgefühl, und der eine oder andere „Nachschlag“ oder Griff zum süßen Snack zwischendurch entfällt.

Bockshornklee für die Potenz

Bockshornklee-Extrakt steigert nachweislich die körpereigene Testosteron-Produktion. Vermutlich sind auch in diesem Falle die enthaltenen Phytohormone die Ursache dafür. Erste wissenschaftliche Tests dokumentieren diese Wirkung. Auch Sportler schätzen Präparate mit Bockshornklee-Extrakt: Mehr Testosteron bedeutet auch, mehr Muskelmasse und entsprechend verbesserte Fettverbrennung. Die Dosierung von Bockshornklee-Kapseln oder Tabletten entspricht der jeweiligen Konzentration des Produktes und folgten den Anweisungen auf der Packung. Hier mehr Infos zur Wirkung auf die Potenz.

Bockshornklee verbessert das Blutbild

Bockshornklee gilt seit alter Zeit auch als blutbildendes Mittel - Vermutlich sind es die Anteile an Eisen und anderen Mineralien und Vitalstoffen, die diese Wirkung hervorbringen.

Bockshornklee bei Diabetes

Bockshornklee-Extrakt steht im Ruf, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Entgegen der Meinung vieler Skeptiker beweisen dies mittlerweile mehrere Studien. Die im Bockshornklee enthaltene Aminosäure 4-Hydroxy-Isoleucin war in der Lage, im Tierversuch über mehrere Wochen hinweg den Blutzuckerwert um beinahe 50% zu senken – ohne dabei den Insulinhaushalt zu beeinträchtigen. Auch die Blutfettwerte normalisieren sich dabei. 2012 wurden diese Studienergebnisse publiziert.

Wer an Diabetes oder einer Diabetes-Vorstufe leidet, sollte die unterstützende, milde Therapie mit dem pflanzlichen Heilmittel Bockshornklee mit dem behandelnden Mediziner absprechen. Die Dosierung eines wirksamen Getränkes daraus besteht aus 150 ml kaltem Wasser und 500 mg pulverisiertem Bockshornkleesamen. Das Ganze sollte mindestens zwei oder drei Stunden aufquellen. Nach dem Abseihen werden täglich etwa drei bis fünf Tassen des Gebräus getrunken. 

Bockshornklee zur Milchbildung beim Stillen

Die Phytohormone im Bockshornklee kommen zum Einsatz, wenn es um eine bessere Milchbildung und störungsfreies Stillen geht: Die körpereigene Östrogen- und Prolactin-Produktion werden dabei angeregt. Sehr schwach wirkt der übliche Stilltee, bei dem Bockshornkleesamen nur einer von mehreren Bestandteilen ist. Effektiver sind Bockshornklee-Kapseln – welche Mengen sich jeweils für junge Mütter empfehlen, sollte mit dem Arzt oder der Hebamme abgesprochen werden. In der Regel genügt eine Dosierung von etwa drei Gramm Bockshornklee-Extrakt täglich. (Weiterlesen: Bockshornklee zur Milchbildung beim Stillen)

Bockshornklee für Pferde und andere Haustiere

Bockshornklee ist in vielen Ländern sogar ein beliebtes Grünfutter für Vieh und Pferde. Bei anderen Nutztieren wird Bockshornklee häufig zur Mast eingesetzt. Die Samen oder ein Extrakt bei innerer Anwendung verhelfen schwerfuttrigen, kranken oder älteren Pferden wieder zu mehr Appetit. Verdauung und Nahrungsverwertung lassen sich damit deutlich verbessern, ebenso der Blutfluss. Ebenso wie beim Menschen können die Samen die Milchbildung fördern und wirken schleimlösend bei allen Arten von Erkrankungen der Atemwege. Bockshornklee-Öl als Futterzusatz fördert den Stoffwechsel und steigert damit die Vitalität und die Abwehrkräfte.

Bei Pferden und anderen Haustieren lassen sich selbstverständlich auch Packungen und Auflagen aus Bockshornklee zur Behandlung von Wunden, Geschwüren oder Ekzemen benutzen. Vorsicht ist allerdings bei Katzen geboten: Sie reagieren hochempfindlich auf die Toxine in den ätherischen Ölen von Teebaumöl oder auch Bockshornkleesaat und man sollte bei ihnen auf diese Mittel verzichten.

Bockshornklee äußerlich gegen Erkrankungen der Atemwege und Hauterkrankungen

Mahlt man die Bockshornkleesamen und vermischt das Pulver mit Wasser zu einer Paste oder einem Brei, der kurz aufkochen sollte, erhält man ein gutes Mittel als Auflage gegen Entzündungen der oberen Atemwege, Rheumatische oder arthritische Schmerzen, Furunkel, Ekzeme und andere Hautprobleme. Die Packung wirkt dabei jeweils wärmend, lindernd und entgiftend.

Weitere mögliche Anwendungen

In der traditionellen Medizin fand Bockshornkleesamen in unterschiedlicher Aufbereitung häufig gegen Fieber, Magen- und Darmerkrankungen Drüsenschwellungen, Muskel- oder Gichtschmerzen Anwendung.

Die in Bockshornklee enthaltenen Schleimstoffe erfüllen eine Vielzahl wichtiger Funktionen: Diese quellen bei Kontakt mit Flüssigkeit stark auf und bilden eine viskose, also zähe, dickflüssige Masse, die krankes, entzündetes Gewebe schützend überzieht. Dies bedeutet unter anderem Schutz vor dem Eindringen weiterer Erreger. Zudem wird das betroffene Gewebe weich und feucht gehalten: Entzündliche Magen-Darmerkrankungen, Halsentzündungen oder Ekzeme und Wunden werden dadurch effektiv gelindert. Zudem sind die Schleimstoffe in der Lage, Säuren zu binden, eine Wohltat für einen geplagten, übersäuerten Magen. Erfahrungen zeigen, dass Schleimstoffe sich auch stabilisierend auf das Immunsystem auswirken.

Ein natürliches Mittel gegen starkes Schwitzen (Hyperhidrose)

Schweißproduktion ist eine gesunde Reaktion des Körpers, um überschüssige Wärme abzuleiten. Bei körperlicher Anstrengung, zu hoher Außentemperatur, aber auch vor Aufregung, Angst oder Zorn beginnt jeder Mensch je nach Veranlagung mehr oder weniger rasch an zu schwitzen.

In der Medizin spricht man dann von idiopathischer Hyperhidrose, wenn ein Mensch vor allem tagsüber übermäßig viel und oft ohne ersichtliche Ursache schwitzt. Dabei leiden die Betroffenen vor allem an ständig feuchten Händen, Füßen oder Stirn, sowie an Achselschweiß, aber auch Schweißausbrüche am ganzen Körper sind möglich. Das ist lästig und wird oft als beschämend empfunden.

Die sekundäre Hyperhidrose tritt in den Wechseljahren auf, bei Stress und Angstzuständen, bei veränderter Ernährung und Lebensführung sowie bei Übergewicht, oder sie kündigt eine Erkrankung an. Auch eine Reihe von Medikamenten kann verstärkte Schweißproduktion auslösen.

Ständig nass geschwitzt, stets mit dunklen Flecken in der Kleidung unter den Armen, büßen Menschen, die an Hyperhidrose leiden, einiges an Lebensqualität ein. Sie fühlen sich häufig sozial gehemmt und empfinden sich als „unsauber“.

Die schlechte Lösung: Medikamente und Chemie

Was kann man gegen starkes Schwitzen tun? Wer mit Schweißausbrüchen oder Schweißbildung zum Arzt geht, liegt richtig: Denn nur so können die Ursachen genau abgeklärt werden. Doch was tun, wenn es sich um eine unerklärliche, primäre, oft angeborene Hyperhidrose handelt? Drogerien und Apotheken halten einige wirksame Mittel bereit. Nur wenige Medikamente gegen Schwitzen sind erhältlich, und auch diese werden wegen möglicher Nebenwirkungen nur in extremen Fällen verordnet. Doch glücklicherweise ist gegen starkes Schwitzen das eine oder andere harmlosere Kraut gewachsen, und auch einige hochmoderne Methoden bringen Erfolg:

  • Antitranspirante mit dem Wirkstoff Aluminiumchlorid finden als Körperpuder, Gel, Lotion oder Deo Roller Verwendung. Die auf der Haut freigesetzten Aluminiumsalze verstopfen die Schweißdrüsen – bekämpfen also lediglich das Symptom. Unter Umständen treten Hautreizungen auf. Aluminium im Deodorant steht akut im Verdacht, Krebs auszulösen.
  • Salben mit dem Inhaltsstoff Methenamin werden auf stark schwitzende Hautpartien aufgetragen. Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei Aluminiumchlorid – auch hier können Überempfindlichkeitsreaktionen entstehen.
  • Salbeitee oder -extrakte können innerlich wie äußerlich angewendet werden und die Schweißproduktion herabsetzen: Sie wirken adstringierend auf Poren und Drüsen und beruhigen zugleich das zentrale Nervensystem. Phytoöstrogene, Gerbstoffe und ätherische Öle wirken hier zusammen. Bei einer Überdosierung können unangenehme auch unerwünschte Wirkungen auftreten. In der Regel gut verträglich sind ein bis zwei Tassen Salbeitee täglich. Salbeitee gilt als altes Hausmittel gegen Schwitzen.
  • Mit Leitungswasseriontophorese wird in einem Wasserbad Gleitstrom über die Haut geleitet – vorübergehend oder dauerhaft tritt Besserung ein.
  • In schweren Fällen lassen sich überaktive Schweißdrüsen durch eine Injektion mit Botulinumtoxin A lahmlegen –hier wird der Nervenbotenstoff Acetylcholin an der Ausschüttung gehindert. Die Injektion muss stets nach einer gewissen Zeit wiederholt werden.

Bockshornklee: Natürliches Mittel gegen starkes Schwitzen

Ein nachweislich wirkungsvolles und natürliches Mittel gegen Schwitzen ist ein Aufguss aus Bockshornkleesamen: Die Zubereitung und Anwendung erfordert ein wenig Aufwand, dafür sind keine Nebenwirkungen zu befürchten. Die Inhaltsstoffe des Bockshornkleesamens sind in der Lage, die überaktiven Schweißdrüsen und die dafür verantwortlichen Nervenbahnen zu beruhigen und das auf einer schonenden Weise, die kein anderes Mittel schafft.

Dazu setzt man 12 Esslöffel Bockshornkleesamen mit einem Liter kalten Wassers an und lässt sie sechs Stunden lang einweichen. Im Anschluss muss der Sud kurz sieden. Danach lässt man ihn abkühlen und verdünnt ihn mit Wasser. Insbesondere bei feuchten Händen oder Füßen erzielen etwa viertelstündige Bäder in dem Sud eine gute Wirkung.

Fazit: mit Bockshornklee Natürlich und gesund gegen Schwitzen vorgehen

Liegen keine schwerwiegenden, medizinischen Ursachen vor, sind die Schweißausbrüche etwa auf die Wechseljahre, auf Stress oder Veranlagung zurückzuführen, können die Symptome auf einfache Weise rasch gebessert werden:

Mit dem pflanzlichen Mittel Bockshornkleesamen kann starkes Schwitzen recht schnell unterbunden oder zumindest abgeschwächt werden. Die Betroffenen fühlen sich so auch ohne medizinische Hilfe wieder frischer und selbstsicherer. Einen Versuch ist Bockshornklee allemal wert. 

Bockshornklee, so genannt wegen der „gehörnten“ Form der kleinen Samen, ist eine winterharte Pflanze, die in der Mittelmeerregion und in Asien beheimatet ist. Hier wächst sie nicht nur wild, sondern wird auch seit der Antike planmäßig angebaut. Bekannt ist sie als Gewürz und vielseitiges Heilmittel bereits seit der Antike. Benediktinermönche machten sie auch in Mitteleuropa bekannt. Heilkundige wie Hildegard von Bingen oder Pfarrer Kneipp rühmten ihre hervorragende Wirkung als Hausmittel bei vielerlei Gebrechen. Ihre gesundheitliche Wirkung kann man schlichtweg als phänomenal bezeichnen, was einem Großteil der Bevölkerung völlig unklar ist. Ihr wissenschaftlicher Name lautet Trigonella Foenum Graecum, im englischen Sprachgebrauch entstand daraus „fenugreek“. Die Pflanze gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler, enge Verwandtschaft besteht zum Schabziger Klee.

Hierzulande ist Bockshornklee bzw. Bockshornkleesamen bisher noch kaum bekannt, doch allmählich machen ihm seine Eigenschaften als Gewürz und pflanzliches Heilmittel für vielerlei Leiden einen Namen.

Koch-Experten wissen es längst: Die aromatisch duftenden Bockshornkleesamen sind ein essentieller Bestandteil vieler Curry-Mischungen von Indien bis zu den arabischen Ländern. Als Brot- und Käsegewürz waren sie im Mittelalter bereits in Mitteleuropa bekannt und werden auf diese Weise bis heute verwendet. Die genügsame Pflanze wird in Asien als Viehfutter angebaut, man verwendet sie aber auch praktisch mit „Stumpf und Stiel“ in der Küche: Bockshornkleeblätter ergeben auch schmackhaftes Gemüse oder Salat.

Was die heilende Wirkung betrifft, so bestätigen bereits erste wissenschaftliche Studien die jahrtausendealten Erfahrungen. Wie bei vielen traditionellen pflanzlichen Arzneien, werden mit modernen Methoden die wirksamen Inhaltsstoffe erst nach und nach enthüllt und in ihrer Wirksamkeit bestätigt.

Wer zum ersten Mal mit dem breiten Wirkspektrum von Bockshornklee konfrontiert wird, reagiert skeptisch. Jahrtausendealte Erfahrungen bestätigen jedoch die Wirkung und sind in den alten Büchern verschiedener Kulturen unabhängig voneinander niedergeschrieben worden.


Charly Kleiderbürste

Artikel-Nr.: 2262
Kleiderbürste Charly
Kleiderbürste mit V-förmigen Borsten aus Kautschuk
Temperaturbeständig von - 20°C bis + 100°C
Durch Reibung werden die Borst..
CHF 14.50
zzgl. Versandkosten

Kleiderbürste Charly

Kleiderbürste mit V-förmigen Borsten aus Kautschuk

Temperaturbeständig von - 20°C bis + 100°C

Durch Reibung werden die Borsten elektrostatisch aufgeladen und so der Schmutz (Haar, Staub usw.) wie ein Magnet angezogen.

Durch die V-Form der Borsten Wird die Oberfläche vergrössert, womit wesentlich mehr Schmutzaufnahme möglich ist.

Weil «Charly» vollkommen aus Gummi und Kunststoff besteht, kann er problemlos unter dem Wasserhahn gereinigt werden.

Er ist ideal als Kleiderbürste zu verwenden um z.B. Flusen von Mänteln oder Hosen zu entfernen, oder um Wildleder zu bürsten, oder Ihr Sofa von Krümeln oder Tierhaaren zu reinigen usw.

Er ist auch eine Tierpflegebürste, die sich auch für Katzen und Hunde eignet.

Sie erhalten «Charly» «lebenslänglich», das heisst er ist fast «unkaputtbar»

Ein gelungenes Mitbringsel bei einem Besuch oder wie wär’s mit dem Glückskäfer zum Geburtstag, zur bevorstehenden Prüfung, zur Hochzeit oder vieles mehr.


Dixa Kräuterleckerli für Hunde 0.250

Artikel-Nr.: 2008
Auch mit den Dixa Kräuterleckerli zur Belohnung oder Motivation erhalten Hunde eine gesunde Portion Kräuter zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbe..
CHF 9.80
zzgl. Versandkosten

Unsere sorgfältig hergestellten Kräutermischungen für Hunde sind aktueller denn je. Die Ergänzung des Futters mit Kräutern dient der natürlichen Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung, da diese Elemente natürlich in Kräutern enthalten sind und so nicht synthetisch dem Futter zugefügt werden müssen.

 

Schon in kleinen Mengen dem täglichen Futter zugesetzt, unterstützen unsere Dixa Kräuter die Abwehrkräfte, die Verdauung und die allgemeine Vitalität des Tieres. Das Resultat ist ein gesundes glänzendes Fell und ein rundum zufriedenes Tier.

 

Auch mit den Dixa Kräuterleckerli zur Belohnung oder Motivation erhalten Hunde eine gesunde Portion Kräuter zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens. Unsere Kräuterleckerli werden in der Schweiz in Kleinmengen von Hand sorgfältig gebacken und enthalten nebst Kräutern weitere wertvolle Zutaten. Dixa Kräutermischungen und Kräuterleckerli sind frei von künstlichen Aromen, Lock-, Farb- und Konservierungsstoffen.


Dixa Kräutervital für Hunde 500 g

Artikel-Nr.: 2009
Dieses rein pflanzliche Ergänzungsfutter aus sorgfältig zusammengestellten Kräutern kann ideal mit warmem Wasser unters Futter gemischt werden und l..
CHF 28.00
zzgl. Versandkosten

Unsere sorgfältig hergestellten Kräutermischungen für Hunde sind aktueller denn je. Die Ergänzung des Futters mit Kräutern dient der natürlichen Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung, da diese Elemente natürlich in Kräutern enthalten sind und so nicht synthetisch dem Futter zugefügt werden müssen.

 

Schon in kleinen Mengen dem täglichen Futter zugesetzt, unterstützen unsere Dixa Kräuter die Abwehrkräfte, die Verdauung und die allgemeine Vitalität des Tieres. Das Resultat ist ein gesundes glänzendes Fell und ein rundum zufriedenes Tier.

 

Auch mit den Dixa Kräuterleckerli zur Belohnung oder Motivation erhalten Hunde eine gesunde Portion Kräuter zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens. Unsere Kräuterleckerli werden in der Schweiz in Kleinmengen von Hand sorgfältig gebacken und enthalten nebst Kräutern weitere wertvolle Zutaten. Dixa Kräutermischungen und Kräuterleckerli sind frei von künstlichen Aromen, Lock-, Farb- und Konservierungsstoffen.


Johannisbrot Schoten ganz 1 Kg

Artikel-Nr.: 2223
Johannisbrot Schoten, ganz
Dieses 100% Naturprodukt hat ein sehr angenehmes, süssliches Aroma und hohe Nährwerte. Ideal als Belohnung.
CHF 12.50
zzgl. Versandkosten

Johannisbrot Schoten, ganz

Johannisbrot ist die getrocknete Frucht des schon in der Antike bekannten Johannisbrotbaumes.

 

Dieses 100% Naturprodukt hat ein sehr angenehmes, süssliches Aroma und hohe Nährwerte. Ideal als Belohnung.

Dank der darmregulierenden Wirkung kann Johannisbrot vorbeugendund akut gegen Durchfall und Kotwasser helfen.
Johannisbrot ist die gesunde und leckere Belohnung nach getaner Arbeit oder um das Futter ein bißchen zu "versüßen".

Johannisbrot ist besonders reich an Kohlenhydraten, die Ihrem Pferd schnell wieder Energie zufügen und verfügt über einen hohen, natürlichen Mineralstoff-gehalt.

Erwähnenswert ist auch der hohe Eisengehalt, sowie die Vitamin B Gruppe und ß-Carotin. Die Kombination verschiedener Zuckerarten und Tannin-haltigen Stoffen im Fruchtfleisch des Johannisbrotes hat einen regulierenden Effekt auf die Darmflora.Der Darminhalt wird so gut durchgesäuert und die Konsistenz des Kotes erhöht.


Johannisbrot Schoten ganz 5 Kg

Artikel-Nr.: 2224
Dieses 100% Naturprodukt hat ein sehr angenehmes, süssliches Aroma und hohe Nährwerte. Ideal als Belohnung.
CHF 50.00
zzgl. Versandkosten

Johannisbrot Schoten, ganz

Johannisbrot ist die getrocknete Frucht des schon in der Antike bekannten Johannisbrotbaumes. 

Dieses 100% Naturprodukt hat ein sehr angenehmes, süssliches Aroma und hohe Nährwerte. Ideal als Belohnung.

Dank der darmregulierenden Wirkung kann Johannisbrot vorbeugendund akut gegen Durchfall und Kotwasser helfen.
Johannisbrot ist die gesunde und leckere Belohnung nach getaner Arbeit oder um das Futter ein bißchen zu "versüßen".

Johannisbrot ist besonders reich an Kohlenhydraten, die Ihrem Pferd schnell wieder Energie zufügen und verfügt über einen hohen, natürlichen Mineralstoff-gehalt.

Erwähnenswert ist auch der hohe Eisengehalt, sowie die Vitamin B Gruppe und ß-Carotin. Die Kombination verschiedener Zuckerarten und Tannin-haltigen Stoffen im Fruchtfleisch des Johannisbrotes hat einen regulierenden Effekt auf die Darmflora.Der Darminhalt wird so gut durchgesäuert und die Konsistenz des Kotes erhöht.


Johannisbrotkernmehl 100 gr

Artikel-Nr.: 2203
Johannisbrot
Bei Magen-Darmbeschwerden.
CHF 5.00
zzgl. Versandkosten

Der Johannisbrotbaum (Ceratonia siliqua), auch Karubenbaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Diese Art kommt im Mittelmeerraum und Vorderasien vor. Das Wort stammt vom arabischen; Charr?b“ (arabisch: ????). Der Johannisbrotbaum ist ein äusserst hitze- und trockenresistenter, immergrüner Baum, der Wuchshöhen von 10 bis 20 m erreicht. Der Baum wächst auf kalkhaltigen Böden. Er ist sehr anspruchslos und wächst ohne Bewässerung und ohne Pestizide. Daher ist er für den biologischen Anbau bestens geeignet. Er bevorzugt die Nähe zur Küste, weil er einen hohen Salzgehalt toleriert. Nach ungefähr sechs Jahren blüht der Baum zum ersten Mal. Es werden erst grünliche und später schokoladenbraune, 10 bis 30 cm lange, glänzende Hülsenfrüchte mit ledriger Schale gebildet. Sie werden nach knapp einem Jahr reif und können über Monate am Baum hängen bleiben.

Das Johannisbrotkernmehl ist weiss, manchmal leicht beige und geschmacks-neutral. Es ist ein Polysaccharid, das grösstenteils aus Galactose (20%) und Mannose (70%) besteht. Dieser Mehrfachzucker kann vom menschlichen Körper nur teilweise verdaut werden und gilt deshalb als Ballaststoff. Neben dem Polysaccharid sind noch ca. 6 % Eiweissstoffe sowie wasserlösliche Pflanzenfarb-stoffe (Flavonoide) und Spuren von Mineralstoffen enthalten. Johannisbrotkern-mehl kann zwischen dem 80- bis 100-fachen seines Eigengewichts an Wasser binden. Unter der Nummer E 410 ist es in der EU uneingeschränkt (auch für Bio-Produkte) als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Ein aus dem Kern isolierter Stoff, das Johannisbrotwachs, senkt erwiesenermassen sowohl den Blutzucker-spiegel als auch den Cholesterinspiegel und wirkt gewichtsreduzierend. Johannisbrotkernmehl vergrössert durch sein Quellvermögen den Darminhalt und wirkt bei einer Überdosierung leicht abführend.

Wie wirkt Johannisbrotwachs ?

Nach oraler Verabreichung des Johannisbrotwachses während 28 Tagen in der täglichen Nahrung, hat man folgende Beobachtungen gemacht: Ein verminderter Verbrauch von Proteinen, in manchen Fällen eine verlangsamte und sogar zum Stehen gebrachte Gewichtszunahme und, je nach der Dosierung, eine drei- bis fünffach vermehrte Ausscheidung der Gallensalze (Senkung des Cholesterinspiegels). Nach Verabreichung von Johannisbrotwachspulver an Ratten sind auch die Sekretionen der Bauchspeicheldrüsen geringer. Es erfolgt ein verminderter Verbrauch von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Da die Amylasen (Kohlenhydrate) und die Lipasen (Lipide) blockiert sind, funktioniert der Stoffwechsel des Organismus hinsichtlich des Zuckers und der Fette nur noch teilweise. Die Folge ist eine Verlangsamung und sogar ein Anhalten der Gewichtszunahme. Während den Mahlzeiten verabreicht, bewirkt es einen Rückgang des Nahrungsbedarfes und der Verdaulichkeit. Unverbrauchte Nährstoffe führen dem Organismus keine Kalorien zu und machen folglich auch nicht dick.


Karottenpulver 100 g

Artikel-Nr.: 2167
Akima’s Karottenpulver
Dieses exquisite Pulver lässt sich gut unters Futter mischen und erhöht dessen Geschmack. Verstärkt den Rotfaktor des Fells ..
CHF 4.00
zzgl. Versandkosten

Akima’s Karottenpulver

Dieses exquisite Pulver lässt sich gut unters Futter mischen und erhöht dessen Geschmack. Verstärkt den Rotfaktor des Fells und wirkt sich positiv auf die Augen aus. Verdauungsfreundlich.

Grössere Gebinde bitte auf Anfrage. 


KlinoSol - Klinoptilolith Zeolith 120g

Artikel-Nr.: 2279
Klinoptilolith-Zeolith ... ist ein 100% reines Naturmineral vulkanischen Ursprungs ohne weitere Zusätze oder Beimischungen. Seine Lagerstätte erstre..
CHF 14.90
zzgl. Versandkosten

Klinoptilolith-Zeolith
... ist ein 100% reines Naturmineral vulkanischen Ursprungs ohne weitere Zusätze oder Beimischungen. Seine Lagerstätte erstreckt sich über Polen, Slowakei und die Ukraine. Es wurde in einem ganz speziellen Verfahren ultrafein mikronisiert aufbereitet. Dadurch vergrößerte sich die innere Oberfläche derart, dass es mehr Schadstoffe im Organismus hochwirksam bindet und abtransportiert. Unser Zeolith ist schadstoffgeprüft auf Schwermetalle, Dioxine, Furane und Radionuklide. Es ist faserfrei und nicht toxisch.   Um seine feinstoffliche Schwingungsfrequenz zu erhöhen, nutzen wir vor der Abfüllung Quantenenergie.
Qualitätsmerkmale eines Klinoptilolith-Zeoliths sind unter anderem ein hoher Klinoptilolithgehalt (bei uns 8995%), eine hohe Kationenaustauschkapazität (bei uns 20,03 cmol+/kg) und das Verhältnis von Silizium und Aluminium. Es soll mindestens 4:1 besser 6:1 sein (bei uns 5,4:1).
Der natürliche Bioregulator Klinoptilolith-Zeolith hat die einzigartige Wirkung, selektiv ganz bestimmte Schadstoffe, wie z.B. Mycotoxine und Schwermetalle, im Magen-Darm-Trakt hochwirksam gebunden zu reduzieren und gleichzeitig wichtige Stoffe wie z.B. Kalzium, Magnesium, Kalium und Silizium sowie Spurenelemente dem Körper zuzuführen. Der Körper, insbesondere Darm, Leber, Nieren und Bindegewebe, werden dadurch entlastet. Es steht wieder mehr Energie zur Verfügung, die nun anderweitig zur Regeneration und Regulation benutzt werden kann.

Dosierung:

Je nach Bedarf auch über längere Zeiträume oder dauerhaft ohne Nebenwirkungen vorbeugend 2 mal täglich, in gesundheitlich herausfordernden Zeiten 3 mal täglich 1 Teelöffel Pulver in Wasser verrührt angewendet werden. Das Einatmen von Stäuben ist zu vermeiden. 
Wichtig: ausreichende Flüssigkeitszufuhr! Um Ihren Körper beim Entgiftungsprozess zu unterstützen bitte unbedingt täglich 2-3 Liter reines Wasser trinken.
Abstand zu den Mahlzeiten und Medikamenten: Der Abstand sollte mindestens 30 Minuten betragen.


Papaya Kapseln

Artikel-Nr.: 2082
Indikationen
Verdauung, Bauchspeicheldrüse, Würmer, Amöben, Hakenwürmer, Oxyuren, Askariden, Cellulite, hilft Eiweiss verdauen, Diabetes ...
CHF 48.00
zzgl. Versandkosten

Auszug aus dem Buch: kurz und bündig 

Indikationen

Verdauung, Bauchspeicheldrüse, Würmer, Amöben, Hakenwürmer, Oxyuren, Askariden, Cellulite, hilft Eiweiss verdauen, Diabetes ...

Zusammensetzung :
Kapsel, 100% Carica papaya

Sammelgut :
Blätter, unreife Früchte und Samen

Papaya (Carica papaya, Melonenbaum, Papayabaum) ist eine tropische Staude, die zur Familie der Melonenbaumgewächse (Caricaceae) zählt. Die Papaya stammt ursprünglich aus dem Tiefland und Küstenregionen des tropischen Mittelamerikas. Die Pflanze wird oft fälschlicherweise als Baum bezeichnet, weil sie ein baumartiges Aussehen hat (Bild). Aufgrund der fehlenden Verholzung, der Wuchsform und der Langlebigkeit kann die Papaya weder als Baum, noch als Strauch oder Staude bezeichnet werden. Die neueste Fachliteratur spricht von einem "baumförmigen Kraut". Forschungen haben gezeigt, dass Papain, das vor allem in den unreifen Früchten, aber auch in den Blättern und Kernen vorkommt, eiweissreiche Nahrung zu verdauen hilft. Es bringt auch Würmer ohne Nebenwirkungen zum Verschwinden. Papaya ist eines der besten Wurmmittel. Jede Mutter ist froh, eine solche Lösung zur Hand zu haben, denn auch kleine Kinder reagieren positiv auf diese Wurmkur. Papaya sollte auf keiner Reise in die Tropen fehlen. Dort sollte man regelmässig deren unreife Früchte, oder deren Kerne kauen, gegen Magen- und Darmprobleme der Tropen, wie Hackenwürmer, Askariden und Oxyuren. Papaya hilft ausserdem Fett zu verdauen und ist mit Ananas eine grosse Hilfe bei der Cellulite-Kur. Regt die Bauchspeicheldrüse an. Der „Melonenbaum“ wird etwa 4-6 m hoch und hat eine Krone von grossen, handförmiger, siebenteiliger Blätter. Durch Anritzen der unreifen Früchte kann ein klarer Saft gewonnen werden, den man Papaya-Latex nennt. Papaya fördert die fermentative, enzymatische Verdauung. Untersuchungen haben gezeigt, dass Papain seine Wirkung lokal im Magen-Darm-Trakt ausübt und das natürliche Gleichgewicht im Darm wiederherstellt. Dadurch ist eine Schädigung der inneren Organe, insbesondere der Leber, auszuschliessen. Das Frucht- oder Samenpulver auf das Fleisch gestreut ist ein idealer „Zartmacher“.

Anwendung

Kleine Hunde + Katzen: 1 Kaps. täglich mit dem Futter verabreichen

mittlere Hunde: 2 Kapseln täglich mit dem Futter verabreichen

grosse Hunde: 3 Kapseln täglich mit dem Futter verabreichen

Riesenhunde: 2x3 Kapseln täglich mit dem Futter verabreichen


Quecke (Schliessgras) Kapseln

Artikel-Nr.: 2083
Indikationen:

Nieren- und Blasenentzündung, Entschlackung, Prostata, wassertreibend, Hautausschläge, Ödeme (Wasseransammlung im Gewebe), Rheuma, ..
CHF 32.00
zzgl. Versandkosten

Auszug aus dem Buch: kurz und bündig

Indikationen:

Nieren- und Blasenentzündung, Entschlackung, Prostata, wassertreibend, Hautausschläge, Ödeme (Wasseransammlung im Gewebe), Rheuma, Gicht, Arthrose, Blutreinigung, Steinleiden.

Die Quecke gehört zu einer Pflanzengattung in der Familie der Süssgräser (Poaceae). Quecken sind ausdauernde krautige Pflanzen. Man findet sie im gemässigten Klima der Nordhalbkugel und im Süden Südamerikas. Es ist ein weitverbreitetes und lästiges „Unkraut“. Ein kleines Wurzelstückchen im Garten und sie ist fast nicht mehr auszurotten. Als Futterpflanze ist sie bei den Bauern sehr beliebt. In der Volksmedizin wird die saponinhaltige Quecke als blutreinigende und harntreibende Wurzel verwendet. Sie wirkt reizmildernd bei Nieren- und Blasenentzündungen, ist wassertreibend und bei Nierengriess und steinleiden eine Hilfe. Ausserdem wirkt sie entschlackend, daher nützlich bei Hautausschlägen als Frühlings- und Herbstkur. Empfohlen wird Quecke in Verbindung mit Teufelskralle, oder einer anderen Leberpflanze, sowie im Wechsel mit Birke oder Brennessel bei Gicht, Rheuma, Arthritis und Arthrose. Wirksam ist die Quecke ebenfalls bei der gutartigen Prostatavergrösserung, ideal im Wechsel mit dem kleinblütigen Weidenröschen.

Vorsicht: Bei Ödemen aufgrund von Herz- oder Nierenschäden sollte die Quecke nicht verwendet werden.

Anwendung

3-6 Kapseln tägl. mit viel Wasser vor dem Essen
200 mg/Kapsel


Selleriekraut gerebbelt 30 g

Artikel-Nr.: 2221
Den Tieren zum würzen unters Futter streuen. Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magenbeschwerden. Dosierung: Nager, Katzen und..
CHF 3.50
zzgl. Versandkosten

Den Tieren zum würzen unters Futter streuen. Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magenbeschwerden. Dosierung: Nager, Katzen und kleine Hunde bis zu einem gestrichenen Esslöffel, grössere Hunde bis zu 2 Esslöffel. Können auch eingeweicht gegeben werden.


Selleriekraut gerebbelt 50 g

Artikel-Nr.: 2166
Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magenbeschwerden.
CHF 5.00
zzgl. Versandkosten

Den Tieren zum würzen unters Futter streuen. Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magenbeschwerden. Dosierung: Nager, Katzen und kleine Hunde bis zu einem gestrichenen Esslöffel, grössere Hunde bis zu 2 Esslöffel. Können auch eingeweicht gegeben werden.


Selleriewürfel 100 g

Artikel-Nr.: 2168
Den Tieren zum würzen unters Futter streuen. Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magenbeschwerden.
CHF 5.50
zzgl. Versandkosten

Den Tieren zum würzen unters Futter streuen. Belebt die Verdauung, entsäuert den Körper und hilft bei Magen-beschwerden. Dosierung: Nager, Katzen und kleine Hunde bis zu einem gestrichenen Esslöffel, grössere Hunde bis zu 2 Esslöffel. Können auch eingeweicht gegeben werden.

Grössere Gebinde auf Anfrage.


Shii-ta-ke Heilpilz Kapseln

Artikel-Nr.: 2041
Heilpilze sind Nahrungsergänzungsmittel, die tägliche Einnahme steigert das Immunsystem und sie wirken in vielen Bereichen sehr positiv.
CHF 45.00
zzgl. Versandkosten

Auszug aus dem Buch: kurz und bündig

Heilpilze werden in der Chinesischen Medizin schon seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.Diese außergewöhnlichen Pilze haben sowohl anti-bakterielle, antivirale, antifungale, als auchantitumorale Wirkeigenschaften.

Man denke nur an Penicillin - ein Pilz der vielenMenschen das Leben gerettet hat.Inzwischen konnten auch bei uns vieleMenschen, die an Allergien, Diabetes, erhöhtemBluthochdruck, Gicht, Herzerkrankungen undanderen Krankheiten leiden, Linderung oderHeilung erfahren.Selbst Krebserkrankungen konnten nachweislichmit Heilpilzen erfolgreich behandelt werden.Mykotherapie - Heilen mit der Kraft der Natur!

Verschiedenen Krebserkrankungen • Abmildern der Nebenwirkungen bei Chemotherapie • Tumorerkrankungen der Verdauungsorgane • Blutdruckregulation, Herzinfarktprophylaxe • Diabetes, chronische Müdigkeit • Allergien, Autoimmunerkrankungen • Magengeschwüre, Infektionen • Senkung des Harnsäurespiegels • Hoher Cholesterinspiegel • Rheuma, Gicht, Arthritis • Tinnitus, Migräne • Grippe, Bronchitis, Erkältungskrankheiten • Leistungssteigernd, Entgiftend, Leber stärkend.

Anwendung:

3x 1-2 Kapseln täglich mit viel Wasser

 Anwendungen in der Tierheilkunde:

Dem Einsatz von Vitalpilzen in der Tierheilkunde sind keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob es sich um Hunde oder Katzen, Pferde, Rinder, Kaninchen oder Vögel handelt: Sie alle können mykotherapeutisch behandelt und präventiv versorgt werden.


Tee Himbeerblätter 70 g

Artikel-Nr.: 2281
Die Himbeerblätter sind für ihre adstringierenden und stimulierenden Eigenschaften bekannt. Ein starker Tee daraus, als Mundwasser oder als Gurgelwa..
CHF 7.50
zzgl. Versandkosten

Die Himbeerblätter sind für ihre adstringierenden und stimulierenden Eigenschaften bekannt. Ein starker Tee daraus, als Mundwasser oder als Gurgelwasser verwendet, beruhigt wunde Stellen im Mund und mildert Entzündungen der Rachenschleimhäute. Gleiches gilt für eine Tinktur, die zum Beispiel als Mundwasser gegen Entzündungen und Wunden im Mundraum, ebenso gegen Zahnfleischprobleme und Geschwüre im Mund verwendet wird.

Zubereitung:

1-2 TL Himbeerblätter mit sprudelnd kochendem Wasser übergießen, sechs bis zehn Minuten ziehen lassen.